vorbei
bezahlt:127
angemeldet:178
maximal:130
letzter
Kontocheck:
09.08.2009
  News
  Infos
  Anmelden
  Einzahlung
  Gästeliste
  Sitzplan
  Location
  Fotos & Videos
  Fragebogen
  Turniere
  Forum
  Sponsoren
  Partner
  Presse
  Team
  Bungy Jumping

Das war die Lanwa[h]n 2007

geschrieben von Andyt
am 29.10.2007
Mittlerweile werden wohl die Abbauarbeiten zum größten Teil abgeschlossen sein. Von mir ebenfalls als Abschluss noch ein kleines Review zur Lanwa[h]n 2007. Zuerst noch ein paar Ergänzungen zum letzten Beitrag.

Wie zuletzt erwähnt begannen am Samstag die umfangreichen Fun-Turniere, wie das Karaoke-Singen oder You don't know Jack. Nicht so ideal war dabei die Lautstärke. Da beide genannten Fun-Turniere lange dauerten und auch über die Hauptlautsprecher ausgegeben wurden, gab es somit auch eine erhöhte Lärmbelästigung – besonders für Spieler anderer Turniere der WWCL oder EA Masters. Zusätzlich wurden auch nicht alle angekündigten Fun-Turniere durchgeführt. Wie auch am Freitag wurde das Genial daneben Turnier nicht durchgeführt. Dafür wäre auch sehr wenig Zeit geblieben, denn die bereits durchgeführten Fun-Turniere dauerten recht lange und das bis spät in die Nacht und verzögerten somit auch die restlichen Turniere.

Um gleich bei den restlichen Turnieren zu bleiben. Hier gab es meiner Meinung nach zu viele Ungereimtheiten. Zwar wurden die Ligen-Turniere bei der Lanwa[h]n noch nie sehr priorisiert, jedoch mehr Einsatz von qualifizierten Personen wäre von Beginn an notwendig gewesen. Bei vielen Fragen, die die Turniere betroffen haben, wurde bei den Turnierorgas oft nur auf den Turnier-Hauptorga weiterverwiesen. Wichtige Entscheidungen oder Auskünfte waren somit nicht möglich. Der Hauptorga kam jedoch erst am Samstagnachmittag. Somit wurden erst im Verlauf des späten Nachmittags anfallende Probleme, Fragen und Verzögerungen nacheinander gelöst. Komischerweise wurden hier jedoch immer dieselben zum Spielen aufgefordert, obwohl diese bereits Turniere spielten. Die richtigen Spielmuffel wurden soweit ich bemerkt habe, selten bis gar nicht dazu aufgefordert. Ok, diese waren auch selten am Platz aufzufinden.
Ärgerlicher war dabei die Tatsache, dass ganze Turnierbäume gestrichen wurden und das nur weil einer nicht weiterspielte. Hier wäre es besser gewesen, diesen einfach zu disqualifizieren. Somit hätten die anderen weiterspielen können. Warum dies nicht gemacht wurde, ist mir ein Rätsel. Daneben gab es auch bei den spielenden Teilnehmern Widersprüche. Manche erhielten dabei in manchen Bereichen ungespielt und somit scheinbar durch Glückslos einen Stockerlplatz. Hier hatten auch große Teams Vorteile. Die Mitglieder haben sich dabei quasi gegenseitig hochgepusht. So auch nicht verwunderlich, dass da einige vermehrt am Stockerlplatz standen.

Nach Mitternacht kann man nur erwähnen, dass stellenweise kein Orga auf der Bühne zu finden war. Es war dann auch nicht so leicht wo anders jemanden zu finden. Beim Catering war zu dieser Zeit auch keiner mehr, denn dies war jeden Tag ab etwa 02:00 Uhr geschlossen. Zumindest beim Check-in konnte man manchmal jemanden anfinden, der aber nicht immer weiterhelfen konnte.

Im Schlafraum war es etwas stickig, jedoch noch in einem akzeptablen Rahmen. Vorteilhaft war jedoch die Ruhe, bis auf einer Ausnahme von einigen Teilnehmern am Sonntag um etwa 08:00 Uhr. Hier wurde ich unschön geweckt. Das Frühstück startete wieder um 09:00 Uhr und war natürlich wieder Gratis. Genial: es gab diesmal mehr Teesorten!
Zur körperlichen Pflege nur soviel. Neben dem etwas engen Platz vor der Dusche war auch das Warmwasser knapp. Keine Ahnung ob vor mir soviel verbraucht wurde. Jedoch war entweder das Wasser eiskalt oder kochend heiß. Sobald man wieder nachregelte schwenkte nach kurzer Dauer wieder die Temperatur.

Aufgrund oder trotz der ganzen Ungereimtheiten bei den Turnieren, wurde ziemlich planmäßig mit der Preisverleihung und der Preisverlosung begonnen. Insgesamt kam es zu einer halben Stunde Verspätung. Lanwa[h]n typisch gab es für die Ligen-Turnieren hauptsächlich nur Urkunden und Pokale, die jedoch genial aussahen. Bei den Fun-Turnieren wurde da mehr gesponsert. Der große Hauptteil der Preise wurde jedoch verlost. Die kleineren Preise an nicht anwesende. Der Hauptpreis (Flug im Cockpit einer DASH 8) nur an die noch anwesenden Teilnehmer. Hätte man für alle Verlosungen machen sollen.


Kleines Review

Was wäre die Lanwa[h]n ohne Fun-Turniere? Erst diese machen diese Veranstaltung so besonders und hebt die Lanwa[h]n im Vergleich zu den anderen LAN-Parties auf einen anderen Level. Daneben auch typisch, das beim Eintrittspreis inkludierte Frühstück. Spitze waren auch die angebotenen und hausgemachten Schnitzel.

Negativ wäre die Lärmbelästigung aufgrund der Fun-Turniere oder Support für die normalen Turniere zu nennen. Auch bis jetzt unerwähnt, der wackelige Boden. Vorne bei der Bühne, war ein heb- und senkbarer Boden. Daher spürte man jeden Schritt und Sprung von der Bühne, da dabei die ganzen Tische inklusive Computer mit wackelten. Ein Nachteil der ansonsten super Location, die viel Platz und gutes LAN-Feeling brachte.

Alles in allem eine Lanwa[h]n wie man sie kennt und liebt. Sicher für jeden empfehlenswert. Man muss nur berücksichtigen, dass hier eher die Fun-Turniere priorisiert werden. Ich jedenfalls möchte diesen besonderen Event nicht missen.


Abschließend noch die Stockerlplatzierung von CEEA:

Taranga erhielt den 3. Platz bei NFS Most Wanted Circuit (1on1)
ST[al]KIN erhielt den 3. Platz jeweils bei Blobby Volley (1on1) und UT 2004 (1on1)

Related Links:

Lanwa[h]n.at


Impressum - AGB - © CEEA 2000-2009