vorbei
bezahlt:127
angemeldet:178
maximal:130
letzter
Kontocheck:
09.08.2009
  News
  Infos
  Anmelden
  Einzahlung
  Gästeliste
  Sitzplan
  Location
  Fotos & Videos
  Fragebogen
  Turniere
  Forum
  Sponsoren
  Partner
  Presse
  Team
  Bungy Jumping

CEEA auf der Klangbilder 2008

geschrieben von Andyt
am 08.11.2008
CEEA war für euch vor Ort auf dem österreichischen Messe-Event für hochwertige und qualitätsorientierte Unterhaltungs-Elektronik.



Der Event fand vom Freitag, dem 07.11. bis 09.11.2008 im Hotel Hilton Vienna Danube statt. Geöffnet war am Freitag und Samstag jeweils von 11:00 bis 20:00 Uhr und am Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Die Anreise war recht unproblematisch. Das Hotel liegt am Handelskai 269 in 1020 Wien. Es herrschte ein recht beachtliches Parkchaos. Empfehle hier für zukünftige Besuche eher die Anreise mit der U-Bahn (Station: U2 Stadion).


Nun was konnte man sich anschauen? Viel neues und auch bekanntes im Bereich der Unterhaltungs-Elektronik. Angefangen von dem "HomeCinema" über das digitale Soundstudio bis hin zum "Digital Home – dem vernetzten Zuhause".

Als Aussteller waren sowohl bekannte Hersteller von Consumer Electronic Komponenten, wie Toshiba, Panasonic oder Sharp Electronics vertreten. Daneben spezialisiertere Produzenten wie Bose oder Soulution. Für audiophile Besucher waren daher ebenso entsprechende Produkte zu besichtigen.
Dann gab es noch Händler, die Komplettlösungen und weitere Einzelprodukte z.B. von Philips vorstellten. Sehr interessant waren darüberhinaus Hersteller, die für gewöhnlich eher weniger in der Unterhaltungsbranche angesiedelt sind. So gibt es neues und sinnvolles von Microsoft oder Logitech zu bestaunen. Den meisten wohl eher ein Begriff im Bezug auf Computer-Angelegenheiten.
Eine komplette Liste der Aussteller ist auf der Klangbilder08 Homepage zu finden.


Highlights:

Sharp stellte zum Beispiel einen neuen LCD-Fernseher aus, der LED’s als Hintergrundbeleuchtung verwendet. Das besondere dabei im Gegensatz zu anderen: es werden "RGB LED’s" verwendet. Das bedeutet, dass die Farbe nicht erst durch Filter, sondern schon direkt durch verschieden färbige LED’s entsteht.
Von Philips gab es nebenbei Flachbildfernseher mit Ambilight-Effekt zu bestaunen oder bei Panasonic Massagesessel, wo man auch Probeliegen konnte: Entspannung pur.

Logitech stellte die hauseigenen Universal-Fernbedienungen aus der Reihe "Harmony" aus. Darunter ebenso Neuvorstellungen, wie die Harmony One, die neben verschiedenen Tasten für Lauter oder Leiser auch einen Vollfarb-Touchscreen besitzt.
Eine andere besondere Fernbedienung war die "Harmony 895", die nicht nur Unterhaltungs-Elektronik sondern auch Z-Wave an steuerbare Heimautomation (also die drahtlose Steuerung von Heizung, Lüftung, Beleuchtung oder Klimaanlagen) bedienen kann. Hierbei müssen die Geräte nicht im gleichen Raum sein.
Die zwei genannten Fernbedienungen verfügen so nebenbei über Li-Ionen Akkus und werden mit einer Ladestadion ausgeliefert.

Bei Microsoft gab es das "Digital Home" zu besichtigen. Für Freunde solcher Lösungen war vor Ort ein Schmankerl nach dem anderen zu bestaunen. Als Grundlage stand dabei ein Windows Home Server, der Bilder, Musik oder Videos vorhält und dabei drahtlos oder per Kabel zu digitalen Bilderrahmen, Fernseher, Spiel-Konsole oder Suround-Anlage streamt. Mehr über Windows Home Server ist bei Microsoft zu finden.
Daneben befand sich ein Windows Media Center von der Firma Hush. Angeschlossen an zwei DVB-S Anschlüssen und einem >40" Flachbild-Fernseher.
Microsoft beschreibt Windows Media Center als "individuelles Home Entertainment". Übersetzt ist es ein Computer (idealerweise lautlos, wie von Hush verfügbar) auf dem Windows Vista läuft und dabei über eine oder mehrere TV-Karten verfügt. Mehr Infos zu Windows Media Center ist bei Microsoft zu finden.
Ab Windows Vista Home Premium ist das Media Center integriert. Man benötigt nur mehr eine TV-Karte, wie z.B. vom österreichischen Hersteller Digital Everywhere.

Was ist nun das besondere? Nun ja man kann direkt auf Festplatte aufzeichnen, zeitversetzt fernsehen, Bild-in-Bild Funktion nutzen, DVD’s oder BlueRay Disc’s anschauen, auf Internet basierte Dienste (Wetter, TV-Programm, Radio, Video-On-Demand, etc.) zugreifen, direkt darin Spiele starten und abschließend über das Netzwerk weiter streamen.
So kann man mittels einem "Media Center Extender" auf den Windows Media Center zugreifen und die gleichen Funktionen nutzen. Zwei solche "Media Center Extender" waren ausgestellt: die Microsoft Xbox 360 und der Linksys DMA2200.
Zu dem Microsoft-Angebot findet man weitere Infos bei Christian's Kraut und Rüben Blog.


Einige ausgewählte Bilder sind in unserer CEEA Gallery zu bestaunen. Hier kann sich jeder ein Bild von dem Event machen.

Related Links:

Klangbilder
CEEA Gallery
Christian's Kraut und Rüben Blog


Impressum - AGB - © CEEA 2000-2009